Liebe Bürgerinnen und Bürger,

eine sehr lange Zeit – insgesamt 22 Jahre – hatte ich in unterschiedlichen Funktionen Gesamtverantwortung für die Landtagsfraktion der LINKEN. Nach dieser Wahl befinden wir uns in einer neuen Phase der politischen Auseinandersetzung, wofür es neue Ideen und neue Gesichter braucht. 

Ich kandidierte nicht wieder für das Amt des Fraktionsvorsitzenden, sondern habe gemeinsam mit der Landesvorsitzenden Birke Bull der Fraktion Swen Knöchel als Vorsitzenden vorgeschlagen. Ihm wünsche ich in seiner neuen Funktion viel Erfolg. Ich selbst werde für DIE LINKE als Vizepräsident des Landtages kandidieren. Danke allen, die mich so toll unterstützt haben und auf deren Rückhalt ich weiterhin bauen kann. 

Ihr

Unterschrift Wulf Gallert

Ein Land zum Leben.
Ein Land zum Bleiben.
Foto: istockphoto.com/LianeM

Bildung

Gerechtigkeit beginnt mit Bildung. Mir macht Sorge, dass immer häufiger der soziale Status bestimmt, welchen Zugang Kinder und Jugendliche zu Bildungsangeboten haben. Ich will dafür arbeiten, dass Kinder so lange wie möglich gemeinsam lernen und dabei jedes für sich bestmöglich gefördert wird. Das muss aber aus meiner Sicht schon in der Kita beginnen. Gemeinsames Lernen braucht ausreichend Lernorte und ausreichend Lehrer. Deswegen will ich, dass wir mehr Lehrer einstellen und alle Kinder möglichst wohnortnah in Kita oder Schule gehen können. mehr zum Thema

Wirtschaft

Sachsen-Anhalt kann mehr! Ich ärgere mich, wenn unser Land bei vielen Statistiken die rote Laterne hält. Die Wirtschaft im Land stagniert und noch immer verlassen viele, die das Ruder rumreißen könnten, Sachsen-Anhalt. Ich will das ändern! Wirtschaftspolitik ist für mich mehr als die Förderung vermeintlicher Leuchttürme. Ich will, dass wir in gute Arbeit investieren und Arbeitsplätze fördern, von denen Menschen auskömmlich hier in Sachsen-Anhalt leben können. mehr zum Thema

Personal

Wir müssen das Land auf den demografischen Wandel vorbereiten! Dieser Satz war die Begründung der jetzigen Landesregierung, massiv Personal im öffentlichen Bereich abzubauen. Die Folgen sehen wir jetzt jeden Tag: Unterricht fällt aus, es fehlen Polizisten und Bauvorhaben stocken, weil es an Planern und Ingenieuren fehlt. Ich will, dass wir wieder mehr Menschen im öffentlichen Dienst beschäftigen! Sachsen-Anhalt braucht eine starke, bürgernahe und effiziente Verwaltung, unsere Schulen ausreichend Lehrer und Sicherheit braucht ausreichend Polizisten. mehr zum Thema

Flüchtlinge

Die Zahl der Menschen, die in den vergangenen Wochen und Monaten nach Sachsen-Anhalt gekommen sind, meist auf der Flucht vor Krieg, vor politischer Verfolgung aber auch wirtschaftlicher Not, ist stark gestiegen. Ich erlebe eine große Bereitschaft der Menschen in unserem Land, zu helfen. Aber natürlich höre ich auch von der Sorge, wie all das zu schaffen sei, von Ängsten vor denen, die zu uns kommen. Meine Antwort ist: Begreifen wir unsere neuen Mitbürger als Chance! Wichtig ist mir aber auch: Rassismus und Gewalt dürfen in Sachsen-Anhalt nicht hingenommen werden. Ich werde mich dem immer aktiv entgegenstellen. mehr zum Thema

Bildergalerie

Aktuelle Facebook Posts

Danke Torsten Weil und alles Gute! ... weiterleseneinklappen

In der heutigen Fraktionssitzung haben wir Torsten Weil verabschiedet, der die Arbeit unserer Fraktion als persönlicher Referent von Wulf Gallert ein Jahr lang begleitet und bereichert hat. Wir sagen...

auf Facebook ansehen

Die öffentliche Wirkung des Bundesparteitages ist gelinde gesagt ambivalent. Am Ende überwog statt notwendiger Nachdenklichkeit über die jetzige Situation unserer Partei die Flucht in die vermeintlich sicheren Alleinstellungsmerkmale und die Empörung über die Verhältnisse statt die Diskussion darüber, wie sie zu verändern sind. Das ist schade - ich weiß nicht, wieviele Gelegenheiten wir noch bekommen werden, uns den neuen Herausforderungen zu stellen. Persönlich habe ich als Gast am Freitag und Sonnabend teilgenommen. Ich habe sehr viel Zuspruch und Solidarität erfahren. Das hat Mut gemacht. Sogar das berühmte Frauenversteher-Plakat war noch einmal Thema - ich musste eine ganze Reihe davon signieren. Die Zahl der weiblichen Interessenten war beachtlich... ;-) ... weiterleseneinklappen

auf Facebook ansehen
Folgen Sie mir auf Facebook

gallert_web_kopfMein bisheriger Lebensweg führte mich nicht nur von Havelberg, dem nördlichsten Zipfel Sachsen-Anhalts, in die Landeshauptstadt Magdeburg. Er führte mich vor allem als ehemaligen Grundschullehrer und Jugendclubleiter in die Landespolitik. Es war ein Weg, der stark von den Ereignissen in der ehemaligen DDR im Herbst 1989 und der anschließenden Wiedervereinigung geprägt wurde. Es war ein Weg, der es mir ermöglicht hat, Sachsen-Anhalt seit seiner Wiedergründung vor 25 Jahren mitzugestalten.

mehr über Wulf Gallert

Kontakt

Wulf Gallert
DIE LINKE. Sachsen-Anhalt
Ebendorfer Straße 3
39108 Magdeburg

Telefon: 0391/732 48 40
wulf.gallert@dielinke.lt.sachsen-anhalt.de

 

Back to Top